Neurozentrierter - Alltag

Lernschwierigkeiten &
Legasthenie

Erlerne coole Lernstrategien

Nutze die neurozentrierten Übungen
für mehr Fokus.

Erlebe Spass und Erfolg beim Lernen.

Lerne mit Erfolg
und Spass

Lesen und verstehen

Lernst du grundsätzlich gerne, brauchst aber häufig mehrere Anläufe, damit du eine Thematik verstehen und speichern kannst? Fällt es dir schwer, Informationen auch langfristig zu speichern und abrufen zu können? Wurde bei dir Legasthenie diagnostiziert?

Um das Potential deiner Nuss voll auszuschöpfen, unterstützen wir dich/euch gerne.

  • Ganzheitliche Denkweise
  • Monotasking- und Fokusstrategien
  • Übungen zur spezifischen Aktivierung des Gehirns
  • Motivations- und Verhaltensstrategien

Verstehen, wie das Gehirn lernt

Lernen einfach gemacht

Lernschwierigkeiten treten oft bereits im Kindergartenalter auf. Bereits auf dieser Stufe gibt es grosse Entwicklungsunterschiede zwischen Kindern. Trotz Anstrengung ist es für betroffene Kinder nicht möglich, das gewünschte Wissen und die motorischen Fähigkeiten in der vorgegebenen Zeit in ausreichender Qualität und mit der nötigen Sicherheit zu erwerben. Aufgrund des verlangsamten Auffassungs- und Arbeitstempos kommen die Kinder unter Druck und sind oft entmutigt, da trotz Anstrengung die gewünschten Ziele in einzelnen Fächern oder Themengebieten nicht erreicht werden. Um dieser aufkommenden Verunsicherung zielorientiert entgegenzuwirken, ist es wichtig, dass Kinder frühestmöglich abgeholt werden. Mit unserem Wissen über Lernstrategien und die dabei involvierten Hirnregionen ist es möglich, ihrem Kind und ihnen als Eltern unterstützend zur Seite zu stehen und mit kleinen Fortschritten die wichtigen Erfolgserlebnisse und die Glückshormonsausschüttung zu ermöglichen. 

Erfolgreiches Lernen

Belohnungssystem des Hirns aktivieren

Anhaltender Misserfolg kann bei den Kindern/Schülern zu negativen und ungünstigen Assoziationen führen. Wenn trotz hoher Anstrengung und starkem Engagement in der Vor- und Nachbearbeitung des Unterrichts die gezeigten Leistungen als insuffizient eingestuft werden, kann dies zu Desillusion und reduzierter intrinsischer Motivation führen. Dieser Wirkmechanismus sollte zeitnah aufgebrochen werden, um zu vermeiden, dass der Selbstwert eines Betroffenen darunter leidet. Wir sind bestrebt, durch individuelle Bezugsnormen – primär Vergleich mit sich selbst – Möglichkeiten zu schaffen, um den eigenen Lernerfolg sichtbar zu machen und durch Dopaminausschüttungen die intrinsische Motivation wieder zu steigern.